Digitales Marketing und Online-Marketing

Digitales Marketing, die Förderung von Produkten oder Marken über eine oder mehrere Formen elektronischer Medien, unterscheidet sich vom traditionellen Marketing, da es Kanäle und Methoden verwendet, die es einer Organisation ermöglichen, Marketingkampagnen zu analysieren und zu verstehen, was funktioniert und was nicht – normalerweise in der Realität Zeit.

Computergesteuerte Werbetreibende überprüfen Dinge wie das,  Online Marketer was gesehen wird, wie häufig und in welchem Umfang, Deal-Transformationen, welche Inhalte funktionieren und welche nicht funktionieren und so weiter. Während das Internet vielleicht der Sender ist, der am intensivsten mit fortgeschrittener Werbung verbunden ist, beinhalten andere entfernte Inhaltsinformationen, vielseitige Textnachrichten, tragbare Anwendungen, Podcasts, elektronische Bulletins, computergestützte Fernseh- und Radiokanäle und so weiter.

Tatsächlich investieren Einzelpersonen doppelt so viel Energie online wie vor 12 Jahren. Und wenn man bedenkt, dass wir es oft sagen, hat sich die Art und Weise, wie Menschen einkaufen und kaufen, wirklich verändert, was bedeutet, dass unverbundene Werbung nicht mehr so ​​verlockend ist wie früher.

Werbung ist immer mit der Verbindung mit Ihrer Versammlung von Menschen am richtigen Ort und zur richtigen Zeit verbunden. Heute bedeutet das, dass man sie dort treffen muss, wo sie jetzt Energie investieren: im Netz.

Digitales Marketing kann auch definiert werden als „jede Form von Marketing, die online existiert“.

Die Nutzung des Internets und anderer fortschrittlicher Medien und Innovationen zur Unterstützung der „modernen Werbung“ hat den Aufstieg zu einer verblüffenden Bandbreite an Zeichen und Sprache ermöglicht, die von den beiden Scholastikern und Experten geschaffen wurde. Es wurde als digitales Marketing, Internet-Marketing, E-Marketing und Web-Marketing bezeichnet, und diese Optionsbedingungen haben sich im Laufe der Zeit geändert.

Angesichts der aktuellen verbalen Auseinandersetzung um die Verwendung des Begriffs „computergestützte Förderung“ hielten wir es für hilfreich, durch eine Definition genau zu binden, was fortschrittlich bedeutet. Machen Definitionen einen Unterschied? Wir gehen davon aus, dass dies der Fall ist, da wir insbesondere innerhalb eines Verbandes oder zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden Klarheit benötigen, um die Ziele und Übungen zu unterstützen, die die digitale Transformation unterstützen.

Die Bedeutung des digitalen Marketings kann entwickelt werden, um zu verdeutlichen, dass fortgeschrittene Werbung die Überwachung verschiedener Arten von Online-Organisationsnähe und -existenz umfasst, beispielsweise Organisationswebsites, tragbare Anwendungen und webbasierte Organisationsseiten sozialer Netzwerke. Dies geschieht in Verbindung mit Online-Austauschmethoden, einschließlich jeglichem Anschein von Werbung für Internetsucher; webbasiertes Präsentieren von sozialen Netzen, webbasiertes Publizieren, E-Mail-Werbung und Verknüpfung von Aktionen mit verschiedenen Sites. Diese Systeme werden verwendet, um den Zielen zu helfen, neue Kunden zu gewinnen und bestehenden Kunden Verwaltungen zu geben, die den Aufbau der Kundenbeziehung durch E-CRM und die Präsentation von Robotisierung unterstützen. In jedem Fall besteht für eine erfolgreiche computergestützte Präsentation noch die Notwendigkeit, diese Strategien mit herkömmlichen Medien zu kombinieren, z. B. Print, TV und postbasierte Post als einen wichtigen Aspekt der Multichannel-Werbekorrespondenz.

Der Anteil digitaler Bühnen an der Unterstützung einer koordinierten Multichannel-Präsentation ist ein kritischer Teil der fortschrittlichen Werbung, wird jedoch häufig vernachlässigt. Dies zeichnet sich aus verschiedenen Blickwinkeln dadurch aus, dass es so zwingend notwendig ist, Lagerhäuser zwischen „digitalen“ und „traditionellen“ Werbesparten zu trennen. Online-Kanäle können ebenfalls gefunden werden, um den gesamten Kaufprozess von Pre-Deal über Deal bis Post-Deal zu unterstützen und die Kundenbeziehungen weiter zu verbessern.

Warum digitales Marketing so wichtig ist

Digitale Medien sind so weit verbreitet, dass Kunden auf Daten zugreifen, wann und wo immer sie sie benötigen. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Nachrichten, die Einzelpersonen über Ihre Produkte oder Verwaltungen erhielten, von Ihnen stammten und nur das enthielten, was Sie wissen wollten. Digitale Medien sind eine sich ständig entwickelnde Quelle für Unterhaltung, Nachrichten, Einkaufen und soziale Kommunikation, und Kunden werden derzeit nicht nur dem präsentiert, was Ihr Unternehmen in Bezug auf Ihr Image sagt, sondern auch, was die Medien, Freunde, Verwandte, Kollegen usw. , sagen auch. Außerdem werden sie ihnen wahrscheinlich mehr vertrauen als Ihnen. Einzelpersonen brauchen Marken, denen sie vertrauen können, Organisationen, die sie kennen, Korrespondenzen, die individuell und relevant sind, und Angebote, die auf ihre Bedürfnisse und Neigungen zugeschnitten sind.

Die 5Ds des digitalen Marketings

Um die Bedeutung des digitalen Marketings für das letztendliche Schicksal der Werbung in jedem Unternehmen zu verstehen, ist es hilfreich zu überlegen, welche Gruppe von Zuschauerbeziehungen wir verstehen und überwachen müssen. Beim digitalen Marketing geht es heute um zahlreiche und mehr Arten von Massenverbindungen